Meine Kimchi-Geschichte

Mein erstes Kimchi Den scharf eingelegten Chinakohl aß ich das erste Mal im Jahr 1999 in Berlin. Damals hatte ich eine Unifreundin, deren Mutter aus Korea kam. Und wenn ich sie besuchte, durfte ich allerlei koreanische Spezialitäten probieren. Ihre Mutter war ganz glücklich, dass ich Kimchi gerne mochte. Denn, wie sie damals erzählte: Die meisten… Weiterlesen

Essen – so natürlich wie möglich

Ich hatte die wunderbare Möglichkeit mit  Jana Plewa vom Botanischen Salon ein Interview über gutes Essen zu führen. Die Idee dazu kam gemeinsam mit Nora Hodeige von Leben-mit-ohne, die sich mit Histaminintoleranz beschäftigt. Uns verbindet nämlich die Lust am Genießen und am guten Geschmack – und damit sind wir im Botanischen Salon genau richtig: Hier… Weiterlesen

Der Briefmarkenladen

Sobald die Sonne sich mehr blicken lässt und man abends wieder draußen sitzen kann, findet Ihr mich an der Karl-Marx-Alle. Dort befindet sich eine kulinarische Oase, die ihresgleichen sucht. Die Architektur der denkmalgeschützten Zuckerbauten gefällt mir ohnehin. Nicht zu vergessen, dass eine Wohnung dort nach dem Krieg wie ein Sechser im Lotto war: geflieste Bäder,… Weiterlesen

Genuss pur im de maufel

Nachdem ich ständig über gutes Essen schreibe, war es längst überfällig, sich wieder einmal selbst himmlische Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen. Dies durfte ich am Freitag beim de maufel in Charlottenburg tun. Ein köstlicher Crémant de Luxembourg sorgte für eine prickelnde Einstimmung. Was folgte, waren drei Gänge, die sowohl bodenständig als auch kreativ… Weiterlesen