Das digitale Leben

Wie stark mein Arbeitsleben mit dem Internet verbunden ist, wurde mir klar, als mich Carola Heine für lexoffice interviewte. Ich habe natürlich Online-Auftritte bei den verschiedenen sozialen Medien, das war mir so weit klar. Dass allerdings ein Großteil meiner Netzwerkarbeit im Netz erfolgt und ebenso die Zusammenarbeit mit Kunden und anderen Freelancern, das hatte ich in… Weiterlesen

Schreibblockade? Kriegen wir hin!

Gibt es ohnehin nicht, wenn man den Worten des englischen Schriftstellers Philip Pullman folgt: „I don’t believe in writer’s block. All writing is difficult. The most you can hope for is a day when it goes reasonably easily. Plumbers don’t get plumber’s block and doctors don’t get doctor’s block; why should writers be the only… Weiterlesen

#praktischetools: richtige Schreibweise für beliebte Fehler

Korrekturen.de bietet eine alphabetische Liste der Wörter an, die besonders gerne falsch geschrieben werden – selbst von Kennern der deutschen Sprache. Neben der nachtschlafenen Zeit, die richtig nachtschlafend ist, lernt man eine Reihe von Begriffen, die man alle naselang (oder doch alle Nase lang?) ganz unverhohlen (mit h oder ohne?) falsch liest und hört. Auch… Weiterlesen

#lieblingsstuecke – Der Kalender

Analog, digital, gar nicht – die Facetten der Kalenderführung. Auch wenn ich viele digitale Anwendungen enorm praktisch finde, gerade wenn man Aufgaben teilen möchte, führe ich doch noch einen klassischen Kalender. Versucht habe ich es auch schon anders und pflege parallel einen digitalen für mein Büro und für andere Kontexte. Ich stelle allerdings immer wieder… Weiterlesen

Der Plan und das Schreiben

Brauche ich einen konkreten Plan, bevor ich anfange zu schreiben? Diese Frage brennt den meisten Schreibenden unter den Nägeln. Immer mal wieder lese ich, dass man auf keinen Fall anfangen sollte, zu schreiben, wenn man noch kein Konzept hat. Das kann funktionieren, es kann einen aber auch direkt in eine Schreib- und Kreativitätsblockade führen. Ich… Weiterlesen

Das Glück der Selbständigen

„Seid ihr glücklich als Selbständige?“ Diese Frage hat Peer Wandiger von „Selbständig im Netz“ in seiner Blogparade gestellt und ich möchte gerne darauf reagieren. Die Frage des Glücks ist bekanntlich hochphilosophisch und das Glück selbst schwer zu messen. Schließlich ist das Glücksgebäude diffizil. Seit ich mich selbständig gemacht habe, stehe ich meistens mit einem Lächeln auf, gehe mit einem… Weiterlesen