Himmlische Weine in der (w)einkehr

Dieser wunderbare Sommer, der uns gerade mitten im September mit reichlich Sonne verwöhnt, ruft danach, die lauen Abende noch einmal draußen zu genießen. Wer Lust auf richtig guten und leckeren Wein hat, der ist bei der (w)einkehr genau richtig. Der Chef kennt alle Winzer, deren Weine er verkauft, persönlich. Sie stammen aus seiner Heimat, dem… Weiterlesen

#lieblingsstuecke – Der Kalender

Analog, digital, gar nicht – die Facetten der Kalenderführung. Auch wenn ich viele digitale Anwendungen enorm praktisch finde, gerade wenn man Aufgaben teilen möchte, führe ich doch noch einen klassischen Kalender. Versucht habe ich es auch schon anders und pflege parallel einen digitalen für mein Büro und für andere Kontexte. Ich stelle allerdings immer wieder… Weiterlesen

Volle Konzentration voraus

Kurz die E-Mails checken und dann direkt anfangen, zu arbeiten … gefühlt Stunden und verschiedene Websites später ist es wirklich so weit, allerdings fängt jetzt der Magen an zu knurren und die Konzentration lässt auch zu wünschen übrig. Wie lässt sich dieses schwarze Loch von Kommunikation und Information vermeiden? Schon oft habe ich gelesen, dass… Weiterlesen

Der Plan und das Schreiben

Brauche ich einen konkreten Plan, bevor ich anfange zu schreiben? Diese Frage brennt den meisten Schreibenden unter den Nägeln. Immer mal wieder lese ich, dass man auf keinen Fall anfangen sollte, zu schreiben, wenn man noch kein Konzept hat. Das kann funktionieren, es kann einen aber auch direkt in eine Schreib- und Kreativitätsblockade führen. Ich… Weiterlesen

Das Glück der Selbständigen

„Seid ihr glücklich als Selbständige?“ Diese Frage hat Peer Wandiger von „Selbständig im Netz“ in seiner Blogparade gestellt und ich möchte gerne darauf reagieren. Die Frage des Glücks ist bekanntlich hochphilosophisch und das Glück selbst schwer zu messen. Schließlich ist das Glücksgebäude diffizil. Seit ich mich selbständig gemacht habe, stehe ich meistens mit einem Lächeln auf, gehe mit einem… Weiterlesen