Volle Konzentration voraus

Kurz die E-Mails checken und dann direkt anfangen, zu arbeiten … gefühlt Stunden und verschiedene Websites später ist es wirklich so weit, allerdings fängt jetzt der Magen an zu knurren und die Konzentration lässt auch zu wünschen übrig. Wie lässt sich dieses schwarze Loch von Kommunikation und Information vermeiden?

Schon oft habe ich gelesen, dass man Slots für die E-Mails festlegen soll. Wirklich überzeugt hat mich Timothy Ferriss. Durch Madame Moneypenny bin ich auf sein Buch „The 4-Hour Workweek“ aufmerksam geworden. Ich habe es verschlungen und eine Menge Anregungen daraus gezogen.

Folgender Tipp von Timothy Ferriss hat meinen Arbeitsalltag am nachhaltigsten verändert und vor allem meine Laune bei der Arbeit verbessert: seine Devise E-Mails höchstens zwei Mal am Tag abzurufen, besser noch: ein Mal pro Tag. Und am allerwichtigsten: Dies niemals als erstes am Morgen zu tun, weil es einem den Fokus für die wichtigen Dinge zermalmt. Vollkommen einleuchtend für mich.

Timothy Ferriss beschreibt seine Angst, dadurch wichtige Anfragen und Möglichkeiten zu verpassen. Das ging mir natürlich am Anfang auch so. Tatsächlich passiert gar nichts; manche Dinge erledigen sich sogar von selbst.

Ich habe zwei Slots, um meine E-Mails zu checken, einmal um 11 Uhr und einmal um 14.30 Uhr. Den ersten Slot kombiniere ich mit der Low-Information-Diet, die er proklamiert. Ich nutze die Zeit nämlich auch, um zu erfahren, was Neues in der Welt und auf meinen sozialen Kanälen passiert ist. Um dabei nicht vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, nutze ich das 45-Minuten-Prinzip und stelle mir den Timer. Je nach Tag und verfügbarer Zeit können das 20 bis 45 Minuten sein.

Die wunderbare Ruhe vor 11 Uhr nutze ich für die wichtigste Aufgabe des Tages. Klar klappt das nicht immer; an den Tagen, an denen es gelingt, gehe ich jedes Mal voller Zufriedenheit aus dem Büro.

Ferriss.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s